Loading...

Fadenlifting

Innovativ & Narbenfrei

Fadenlifting

Der Trend in der ästhetischen Chirurgie geht immer mehr zu den minimal invasiven Verfahren, sowie in den anderen chirurgischen Fachrichtungen auch. Heutzutage wird z.B. der Blinddarm oder die Gallenblase beinahe nur noch minimal invasiv durch die laparoskopischen Methoden entfernt und kaum noch mit großen Schnitten.

Warum soll es in der Straffung der Gesichtszüge anders sein?

Jedoch ist es wichtig dem Patienten gegenüber ehrlich zu sein und die Möglichkeiten sowie Grenzen der Fadenlifting Methode zu erläutern.
Wir in unserer Praxis legen großen Wert darauf:

„Keine Ästhetik ohne Ethik“

Wir können durch das Fadenlifting sowie durch die Injektionstherapien nur eine temporäre Verbesserung (Straffung) der Gesichtshaut und Konturen erzielen.

Es gibt zwei Arten vom Fadenmaterial

Die Fäden, die einen Zug ausüben können und Fäden, welche eine indirekte Straffung der Haut durch die sogenannte Kollagenneogenese bewirken, nämlich beim Abbauprozess des Fadenmaterials selbst. Dies ist erst nach Wochen sichtbar, aber auch für kleine Fältchen gut indiziert, wie z.B. perioral Fältchen (um den Mundbereich).

Vorteile:

Keine OP
Keine Narkose
Keine Narben

Nachteile:

  • Temporäres Resultat (12-18 Monate)
  • Zugeffekt maximal 1 cm d.h. Erschlaffungen mit großem Hautüberschuss erzielen durch das Fadenlifting suboptimale Resultate
Fadenlifting in Hannover und Braunschweig von Dr. Hierner

Termin vereinbaren

Information zur Behandlung

  • Ambulant in lokaler Anästhesie
  • Keine große Ausfallzeiten (Face Lifting OP 3-4 Wochen)
  • Keine Narkose
  • Keine Narben

Indikationen für Behandlung

  • Mäßige Erschlaffung der Haut und Konturen
  • Midface
  • Kinnareale
  • Je nach Fadenmaterial und Indikation auch kleine Fältchen behandelbar
  • Straffung der Haut durch Kollagenneogenese